„Gesunde Kindertagesstätte – Erleben und Gestalten“

Dem Leitmotiv unseres Trägers folgend, vermitteln wir ganzheitlich eine gesundheitsbewusste Lebensweise. Unsere Einrichtung arbeitet familienergänzend auf der Grundlage des Thüringer Kindertageseinrichtungsgesetzes und des Thüringer Bildungsplanes. Unsere Einrichtung wurde 2012 mit dem Diplom „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet.

Unser Bild vom Kind

„Fröhliche Entdecker erobern die Welt“

Jedes Kind erfahren wir als einzigartigen Menschen. Wir erziehen vorurteilsbewusst und die Kinder haben ein Recht darauf, sich auszuprobieren, zu experimentieren, neugierig zu sein, Fragen zu stellen, Fehler zu machen, nachdenklich, wütend, traurig und vor allem fröhlich zu sein. Trotzdem gilt es, im täglichen Leben Regeln und Normen zu lernen und zu achten, die für eine gesunde Entwicklung nötig sind. Unsere Kita versteht sich insofern als ein aktives Bewährungsfeld für die Entwicklung gegenseitiger Achtung, Akzeptanz und dem Miteinander unterschiedlicher Altersgruppen und Kulturen. Wir sind darauf bedacht, dem Kind die Möglichkeit zu geben, sich zu einem schulbereiten Kind zu entwickeln, das immer selbstständiger und verantwortungsbewusster wird. Die Kinder sollen sich bei uns wohl und geborgen fühlen und lernen in erster Linie durch das Spiel.

Pädagogischer Ansatz

In unserer Kindertagesstätte arbeiten wir nach dem Situationsansatz. Wichtig ist, dass die pädagogischen Fachkräfte die Lernmotivationen der Kinder aufgreifen und Projektideen gemeinsam mit den Kindern ermitteln. Die Kinder haben bei der Planung und Gestaltung von Projekten ein Mitspracherecht. Durch Eigenaktivität soll sich das Kind selbstständig entwickeln können. Es soll lernen, eine eigene Meinung zu bilden und zu vertreten, aber auch auf andere Rücksicht zu nehmen. Die Arbeit in der Kindertagesstätte orientiert sich an den Anforderungen und Chancen der Gesellschaft, die durch verschiedene Kulturen und damit Sichtweisen geprägt ist. Kinder aus anderen Kulturkreisen, mit unterschiedlichen Entwicklungsvoraussetzungen oder Förderbedarf werden integriert. Die Ausgestaltung der Räume stimuliert das eigene, kreative Tun der Kinder. Die Erzieher sind Lehrende und Lernende zugleich. Eltern und Erzieher sind Partner in der Bildung, Betreuung und Erziehung der Kinder. Die Kindertagesstätte pflegt enge Beziehungen zum sozial - räumlichen Umfeld. Unsere Einrichtung ist eine lernende Organisation. Veränderungen werden als Chancen gesehen.

​​

Ziele unserer pädagogischen Arbeit

Unsere pädagogische Arbeit verfolgt das Ziel, Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft darin zu unterstützen, ihre Lebenswelt zu verstehen und selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten. Entsprechend unseres Leitmotivs entwickeln wir gemeinsam mit den Kindern und allen an der Erziehung Beteiligten eine gesundheits- und vorurteilsbewusste Lebensweise. Das Kind erlangt Sach-, Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenzen, durch die es zur aktiven und im zunehmenden Maße selbständigen Gestaltung seines Lebens heute und in der Zukunft befähigt wird.

Mitarbeiter

Das Team unserer Kindertagesstätte setzt sich zurzeit zusammen aus: Einer Diplom-Sozialpädagogin FH, drei Heilpädagoginnen, einer Heilerziehungspflegerin, und acht staatlich anerkannten Erzieherinnen. Weiterhin gehören zu unserem Team der Hausmeister „Onkel Dieter“ und eine bei der Firma „apetito“ angestellte Servicekraft. Letztere kümmert sich täglich liebevoll um das leibliche Wohl der Kinder und Mitarbeiter.

Rahmenbedingungen

Unsere Kindertagesstätte liegt zentrumsnah im Westviertel Jenas mit verkehrsgünstiger Anbindung durch die Busverbindungen (Linie 16 oder 14).Vor dem Haus gibt es Kurzzeitparkplätze. Mit den Kindern nutzen wir öffentliche Spielplätze sowie die Wandermöglichkeiten entlang der Leutra und in die umliegenden Wälder. Wir besuchen Ausstellungen und Veranstaltungen im Zentrum der Stadt.

Öffnungszeiten und Schließtage

Wir haben Montag bis Freitag von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Drei Schließtage nutzen wir zur Teamweiterbildung. Einen Nachmittag im Sommer schließt die Einrichtung 12.00 Uhr für eine gemeinsame Unternehmensveranstaltung aller Mitarbeiter. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist Betriebsruhe in unserer Einrichtung. An zwei bis drei Brückentagen jährlich schließt die Einrichtung ebenfalls. Alle Schließzeiten werden seitens der Geschäftsleitung mit dem Elternbeirat abgesprochen und den Eltern im Dezember zum Folgejahr bekannt gegeben. Für den Fall, dass die Betreuung eines Kindes in der Schließzeit nicht abzusichern ist, können sich Eltern bis spätestens vier Wochen vor der jeweiligen Schließzeit telefonisch oder schriftlich bei der Verwaltung des Trägers melden. Eine Betreuung in einer Bereitschafts-KiTa des Trägers ist dann sichergestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter "INFO" in unserem Konzept.

Leiterin: Gerlind Frank
Stellvertreterin: Katrin Bohn

Leiterinnensprechstunde: nur nach Vereinbarung!

Telefon: 03641/449344
Telefax: 03641/350283
eMail:
fuchs-und-elster-jena(at)gmx.de


Aufnahmealter: 13 Monate
Kapazität: 84 Plätze